Mehr als ein Backlink Checker Tool. Kontaktiere uns+43 720 116440(866) 347-3660+44 800 011 9736(877) 736-7787
MENUMENU
Home » Link Audits & Google Abstrafungen - Recover » Wie man eine Google Abstrafung repariert, Tutorial in 5 Einfachen Schritten

Wie man eine Google Abstrafung repariert, Tutorial in 5 Einfachen Schritten

Wenn Ihre Website von Google manuell bestraft wurde, lesen Sie dieses Tutorial, um herauszufinden, wie Sie die Strafe in nur 5 einfachen Schritten beseitigen können – verlieren Sie keine Besucher mehr und stellen Sie Ihre SEO-Sichtbarkeit wieder her



Warum, wie, was?

Es gibt ein altes Sprichwort im Internet, das sagt:

Der beste Ort, um eine Leiche zu verstecken, ist Seite 2 der Google-Suchergebnisse.

Das Sprichwort macht deutlich, wie wichtig es ist, auf Seite 1 der Google-Suchergebnisse zu ranken. Seite zwei ist schlecht, geschweige denn Seite 10 oder 20. Das Online-Werbenetzwerk Chitika hat herausgefunden, dass die Suchergebnisse auf Seite 1 sage und schreibe 95 % des gesamten Search-Traffics erhalten. Kein Wunder also, dass jeder seine Website auf der ersten Seite der Suchergebnisse sehen will. Übrigens: Die meiner Meinung schlagfertigste Antwort auf das oben genannte Zitat ist: “Oder die erste Seite von Bing...” aber kommen wir zurück zum eigentlichen Thema.

 

Es ist normalerweise erstrebenswert, der Erste in etwas zu sein - Sowohl im richtigen Leben als auch im Internet. Allerdings bringt dies auch gewisse Risiken mit sich. Die sogenannte Kehrseite der Medaille.

 

Natürlich gibt es viele Vorteile, wenn man in einem Bereich die Nummer 1 ist. Das führt allerdings dazu, dass viele Leute die nicht so offensichtlichen Nachteile leicht übersehen. In diesem Beitrag werde ich auf die Nachteile für die E-Commerce-Branche eingehen. Oder anders gesagt: Sie werden erfahren, warum der erste in China ansässige Webshop, der Artikel in kleinen Mengen verkaufte, eine manuelle Google Penalty erhielt.


Manuelle Google Penalty für E-Commerce-Websites aufheben

Haben Sie eine E-Mail vom Google Search Console-Team über unnatürliche Inbound-Links erhalten, die gegen die Google-Richtlinien für Webmaster verstoßen? – Dann weiß ich genau, wie Sie sich gerade fühlen. Ich weiß auch, dass Sie sich nicht gut fühlen und mit Sicherheit ziemlich verärgert sind. Auch das kenne ich. Es ist definitiv eine der schlimmsten Nachrichten, die man von Google bekommen kann. Google gefällt Ihr Backlink-Portfolio nicht und dafür werden Sie nun bestraft, was zu einem großen, schwerwiegenden Schaden in Bezug auf Ihren Website-Traffic führen kann. Atmen Sie daher erstmal tief durch und versuchen Sie, Ihre Beherrschung zu behalten. Denn es gibt eine Lösung Ihr Problem – einfach oder schwierig, aber eine Lösung gibt es definitiv. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie es geht.

Ein kurzer Rückblick

Chinavasion ist ein E-Commerce-Unternehmen, das alle Arten von elektronischen Geräten verkauft. Es wurde 2004 gegründet und der Domainname wurde ausschließlich von den Gründern für diesen Webshop verwendet. Das bedeutet, der ursprüngliche Besitzer oder Zweck wurde nie geändert. Sie können zu web.archive.org gehen und sehen, was ich meine. Wenn wir uns einmal die Website-Daten für chinasvasion.com aus 2012 anschauen, so lässt sich erkennen, dass die Website immer ein sehr gutes Ranking hatte. Unten sehen Sie die historischen Daten von SEMrush von Januar 2012:

 

 

Das sagen uns die Statistiken:

  • Das organische Suchvolumen war 68.100 $ pro Monat wert.
  • Es gab insgesamt 243.000 Domain-Backlinks.
  • Die Domain war in den Top 20 für 19.400 Keywords.
  • Sie erreichte Platz 1 für „Großhandelselektronik" mit einem Suchvolumen von 6.600.
  • Sie kam auf Platz 2 für „Chinavasion” mit einem Suchvolumen von 6.600.

 

Dieses Wachstum wurde in wenigen Jahren generiert. Es explodierte geradezu. Und das das hatte zwei Gründe:

Erstens war die Seite der erste Anbieter auf dem Markt, bei dem man 1 “Stück” von irgendeinem Produkt kaufen konnte. Das war natürlich sehr beliebt bei Verbrauchern. Viele Diskussionsforen und zahlreiche Websites haben wegen dieser exklusiven Funktion begonnen über Chinavasion zu berichten. Alibaba und andere Plattformen hatten bereits mit ihren Handelsplattformen begonnen. Sie orientierten sich jedoch an einem traditionellen Geschäftsmodell und lieferten Produkt nur an Unternehmen, die in großen Mengen bestellten.

 

Zweitens waren die Linkbuilding-Taktiken und die Suchmaschinenoptimierung im Allgemeinen sehr verschieden von dem, was wir heute kennen. Wie viele SEOs zu dieser Zeit, nutzte der Eigentümer und sein Marketing-Team Linkbuilding-Techniken, die als eine gute Praxis angesehen wurden.

 

Hier muss ich betonen, dass wir immer White-Hat-SEO-Techniken verwendet haben. Aber wie wir alle wissen, hat sich Google verändert. Sehr stark sogar. Viele Websites haben sich zum Guten oder zum Schlechten verändert. Aber ihre Links blieben. Etwas, das vor zehn Jahren noch in Ordnung und akzeptabel war, gilt jetzt als definitives No-Go nach den neuen Google-Richtlinien. Deshalb sind ständige Überprüfungen Ihrer Backlinks so wichtig und aus diesem Grund kann eine Software wie LinkResearchTools eine große Unterstützung sein. Aber dazu später mehr.

2012 Google Penguin Armageddon

Na gut, ich gebe zu, dass die Überschrift vielleicht ein bisschen übertrieben ist, aber alle SEOs wissen genau, was ich meine. Für alle, die den Begriff “Pinguin” in Bezug auf Google-Updates zum ersten Mal hören, finden Sie unten ein Zitat aus Wikipedia:

 

Das Update zielt darauf ab, Suchmaschinen-Rankings von Websites zu reduzieren, die gegen die Webmaster-Richtlinien von Google verstoßen. Diese Websites verwenden Black-Hat-SEO-Techniken. Diese umfassen das künstliche Erhöhen der Links, die auf eine Website verweisen, um so das Google Ranking zu verbessern. Solche Taktiken werden üblicherweise als Linktausch bezeichnet. Laut Google-Mitarbeiter, John Mueller hat Google alle Updates für den Penguin-Filter öffentlich bekannt gegeben.

 

Soweit die Theorie. Doch wie sieht das Google Update in der Praxis aus? Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Sehen Sie selbst:

Glaub mir: Das tut weh! Es ist in etwa so, als ob Sie ein Rad an Ihrem Auto verlieren und trotzdem weiterfahren müssen. Und davon war das gesamte Internet betroffen, nicht nur eine einzelne Seite. Seit dem Jahr 2012 hat Google seinen Suchalgorithmus erheblich verändert, es hat die Regeln der SEO geändert. Google Penguin war der zweite große Schrecken des Internets (der Erste war Y2k) – wie Christoph C. Cemper in seinem Buch “Spaghetti Code: Detangling Life and Work with Programmer Wisdom” erklärt. Sie können dieses Buch hier kaufen. Sehr empfehlenswert!

 

Jetzt wissen Sie, was Google Penguin ist bzw. was die automatische Strafe für jede Website im Internet bedeutet. Daraus lässt sich leicht erahnen, was eine manuelle Google Manual Penalty für eine Website heißt. Dies ist eine Art persönliche Strafe nur für Sie.

Was zum Teufel ist eine manuelle Google Penalty?

Bevor wir ausführlicher auf Prozesse und Empfehlungen zum Entfernen eingehen, wollen wir zunächst definieren, was diese Strafe genau ist und was sie für eine Website bedeutet. In der Google-Dokumentation finden Sie zum Bericht "Manuelle Maßnahmen" Folgendes:

 

Der Bericht "Manuelle Maßnahmen" listet Instanzen auf, in denen ein menschlicher Prüfer festgestellt hat, dass die Seiten einer Website nicht den Qualitätsrichtlinien für Webmaster von Google entsprechen. Die Algorithmen von Google können die große Mehrheit der Spam-Nachrichten erkennen und automatisch herabstufen. Für alle anderen Fälle werden menschliche Prüfer verwendet, um Seiten manuell zu überprüfen und sie zu kennzeichnen, wenn sie gegen die Richtlinien verstoßen. Markierte Websites können herabgestuft oder sogar vollständig aus den Google-Suchergebnissen entfernt werden. Die Seite “Manuelle Maßnahmen” listet bekannte Probleme auf Ihrer Website auf und enthält Informationen zur Behebung des Problems. Wenn das Ranking Ihrer Website von einer manuellen Spamaktion betroffen ist, werden Sie ebenfalls per E-Mail und im Nachrichtencenter benachrichtigt. Der Bericht "Manuelle Maßnahmen" listet manuell erkannte Probleme mit einer Seite oder Website auf, die hauptsächlich versuchen, den Suchindex zu manipulieren, aber nicht unbedingt gefährlich für Benutzer ist. Die meisten Probleme, die hier gemeldet werden, führen dazu, dass einzelne Seiten oder die gesamte Website in den Suchergebnissen weiter hinten platziert werden oder aus den Suchergebnissen ausgeschlossen werden, ohne dass der Nutzer hierüber benachrichtigt wird.

 

Das heißt, wenn sie verdächtige Links zu und auf Ihrer Website finden, wird Ihre Website entweder aus den Google-Suchergebnissen entfernt oder in den Google-Suchergebnissen deutlich seltener angezeigt. Unnötig zu sagen, dass das nicht gut ist.

Benachrichtigung über die manuelle Google Penalty

Lassen Sie mich Ihnen zeigen, wie eine manuelle Strafbenachrichtigung aussieht. Es ist nicht schön. Ich würde behaupten, dass dies einer der schlimmsten Albträume für SEOs ist, wenn Sie Ihre E-Mails morgens überprüfen. Es ist nicht der schönste Start in den Tag oder die neue Woche.

Als ob der ständige Kampf mit Google Penguin nicht genug wäre. Als wir die Benachrichtigung über die manuelle Spam-Aktion vom Search Console Team erhielten, waren wir überrascht, wütend und ängstlich zugleich. Aber nachdem dieser anfängliche Schock vorüber war, überkam uns ein Gefühl der Hilflosigkeit. Warum? Weil wir schnell erkannt haben, dass die Links, die Google an uns gesendet hat, nur eine Auswahl von Links waren, die wir ablehnen sollten. Sie kamen nicht einmal annähernd an die Gesamtzahl der Spam-Links in unserem Backlink-Portfolio, die entfernt werden mussten. Lassen Sie es mich so sagen: Google ist es egal und ist sicherlich nicht daran interessiert, Ihnen zu helfen, das Problem zu lösen. Sie sind ja nett genug, um Sie über die Strafe zu benachrichtigen, aber danach sind Sie auf sich allein gestellt. Es liegt nun bei Ihnen, sich zu bemühen und Google zu beweisen, dass Sie gewillt sind, alle störenden Links zu entfernen.

 

Wir haben natürlich umgehend begonnen, wie Google vorgeschlagen hat, die Webseiten zu kontaktieren, von denen wir dachten, dass sie Spam wären und sie gebeten, unsere Links von ihren Seiten zu entfernen. Hierfür haben wir verschiedene SEO-Tools verwendet, die uns geholfen haben, Websites mit toxischen Links zu entdecken. Wir haben jedoch immer wieder E-Mails von Google erhalten, dass weitere Links entfernt werden müssen.

 

Das Kontaktieren der fraglichen Seiten benötigt jedoch eine große Hingabe und schon bald haben wir erkannt, dass dieser Prozess zu langsam und ineffizient ist. Für einige Websites konnten wir keine Kontaktdaten finden. Die Webmaster anderer Websites reagierten überhaupt nicht. Wiederum andere Websites verlangten Geld, um den Link entfernen zu lassen...und die Liste geht weiter. Wir hatten bei diesem Vorgehen mit allen möglichen Problemen zu kämpfen.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob dies daran liegt, dass wir ein E-Commerce-Unternehmen sind und die Leute denken, dass wir jede Menge Geld zu verschwenden haben, um in unseren Geldlagern Platz zu schaffen und die unzähligen 100-Euro-Scheinen loszuwerden, um unsere Platzprobleme zu lösen...Wie auch immer, ich kann sagen, dass wir deswegen ein wenig irritiert waren. Nur ein GANZ KLEINES bisschen.

 

Irgendwann Ende des Jahres 2016 haben wir LinkResearchTools und ihr tolles Tool “Link Detox” entdeckt. Dies half uns immens dabei, die nervenaufreibende Google Penalty zu beseitigen. Im Folgenden können Sie lesen, wie dieser Prozess durchgeführt wurde und welche Schritte wir unternommen haben, um uns von der Google-Strafe zu erholen.

Negativer SEO-Angriff

Bevor wir auf eine ausführliche Erklärung zur Aufhebung der Strafe geben, möchte ich Ihnen einen weiteren möglichen Grund nennen, warum unsere Website diese Strafe erhalten hat. Wir glauben, dass dies auf einen negativen SEO-Angriff zurückzuführen ist.

 

Eines der LRT-Tools, mit denen Sie Ihre Konkurrenz besser verstehen und übertreffen können, hat uns etwas sehr Interessantes gezeigt. Das Tool heißt Competitive Link Velocity (CLV) und kann Ihnen unter anderem sagen, wie viele neue eingehende Links Ihre Website (und Ihre Konkurrenten) in einem bestimmten Zeitraum erhalten. Auf dem Bild unten sehen Sie, dass zwischen Dezember 2015 und Juli 2016 eine ungewöhnlich große Anzahl neuer Textlinks auf unsere Website verweist. Wettbewerber-Websites haben auch einige neue Links erhalten, aber wir haben eine deutlich höhere Anzahl Links kontinuierlich über einen Zeitraum von fast 7 Monaten erhalten. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir KEINE Linkbuilding-Kampagnen, auf die dies zurückzuführen ist. Das kann ich mit Sicherheit bestätigen.

 

 

Ein weiterer interessanter Messwert, den der CLV-Bericht Ihnen zeigen kann, ist das Verhältnis der Links, die Sie erhalten. Ein Sitewide-Link ist einer, der auf den meisten oder allen Seiten einer Website erscheint. Sitewide-Links werden normalerweise als Spam angesehen, das sind Links von Blog- oder Forum-Fußzeilen etc. Später fanden wir viele Backlinks von einigen irrelevanten Domains wie "forex trading" und "gambling". Unten sehen Sie das Verhältnis der Sitewide-Links unserer Domain.

 

 

Irgendwie ist eine große Anzahl von Sitewide-Links in unserem Backlink-Portfolio gelandet. Wir haben nicht herausgefunden (noch sind wir dazu in der Lage), wer und wie diese Links erstellt wurden. Was wir daraus gelernt haben, ist allerdings, dass man seine Backlinks regelmäßig, auf wöchentlicher Basis anschauen sollte, um so jede Möglichkeit, eine Google Penalty zu erhalten, ausschließen. Das Überprüfen Ihrer Backlinks sollte für Sie genau so wichtig sein wie das regelmäßige Warten Ihrer Website. Genauso, wie Sie Ihre Daten sichern, sollten Sie Ihre Backlinks sauber und ordentlich halten.

Anleitung zum Aufheben der manuellen Google Penalty

Wenn Sie die E-Mail des Google Search Console Teams sorgfältig gelesen haben, werden Sie festgestellt haben, dass empfohlen wird, die meisten unnatürlichen Links zu entfernen und einen Antrag auf erneute Überprüfung zu stellen. Das Wort "Mehrheit" erlaubt hierbei viel Interpretationsspielraum. Es wird nicht gesagt, wie viele Links zum Entfernen vorhanden sind, geschweige denn, haben Sie Zugriff auf die vollständige Liste dieser URLs. Das bedeutet: Sie müssen es selbst herausfinden. Viele Leute würden argumentieren, dass das nicht fair ist, aber... Das ist ein völlig anderes Thema.

 

Zum Glück gibt es einige Online-Tools, die Ihnen dabei helfen können. Ich habe bereits eins der besten (nach meiner persönlichen Erfahrung) LinkResearchTools genannt. Sie haben viele hilfreiche Tools für alle Arten von SEO-Aufgaben, aber dieses Mal werde ich über das Tool  “Link Detox” sprechen, da dieses Tool Ihnen helfen kann, alle manuellen Google-Maßnahmen für Ihre Website zu entfernen. Link Detox verwendet 25 Link-Datenquellen und bietet 97 Metriken, die Ihnen helfen können, besser zu verstehen, was mit Ihrem Backlink-Portfolio passiert.

Schritt 1: Link Detox starten

Als Erstes müssen Sie selbstverständlich einen DTOX-Bericht erstellen. Nachdem Sie sich im LRT-Dashboard angemeldet haben, finden Sie den Bereich “Audit & Recovery” finden, wie Sie im Screenshot unten sehen.

 

Wenn Sie auf diesen Link klicken, werden Sie auf eine Seite weitergeleitet, auf der Sie die entsprechenden Einstellungen für den zu erstellenden Bericht auswählen können. Sie haben beispielsweise folgende Wahlmöglichkeiten:

 

  • Links einer Domain, eines Unterordners oder einer Seite analysieren
  • NOFOLLOW-Link-Auswertung aktivieren oder ignorieren
  • Genauigkeit verbessern, indem Sie das Thema der Domain definieren
  • manuelle Spam-Aktionen oder Beispiel-Spam-Links, die Google Ihnen für die Domain gesendet hat, angeben
  • DTOX-Modus auszuwählen: Link-Profil-Audit, Disavow-Datei-Audit oder Link-Opportunity-Audit (What-if-Modus)
  • eigene Backlink-Listen hochladen
  • abgelehnte Links oder ignorierte Links hochladen
  • gelöschte Links behalten oder entfernen

 

Im Folgenden werde ich nicht weiter auf die genannten Optionen eingehen. Sie finden alle notwendigen Informationen auf der Berichtserstellung-Seite. Die Wissensbasis ist detailliert und verfügt über weiterführende Informationen. Ansonsten steht Ihnen auch das Support-Team für Fragen jederzeit zur Verfügung.

 

Wenn Sie alle gewünschten Optionen ausgewählt haben, klicken Sie auf "Link Detox ausführen" und schon kann es losgehen. Der Bericht wird nun erstellt. Abhängig von der Anzahl der Links kann dies unterschiedlich lange dauern. Je mehr Links, desto länger die Wartezeit. Zum Beispiel hat chinavasion.com rund 6,3 Millionen Links. Das ist eine Menge! Versuchen Sie das mal in einer Excel-Tabelle darzustellen und manuell zu filtern. Das schaffen Sie nicht. Auf keinen Fall.

Schritt 2: Ergebnisse analysieren

Wenn Ihr Backlink-Portfolio aus mehreren Millionen Links besteht, dann bereiten Sie sich auf längere Wartezeiten vor. Die Verarbeitung einer so großen Anzahl von Links ist keine triviale Aufgabe. Das braucht Zeit und CPU-Leistung. Ich muss in der Regel zwischen 3 und 5 Stunden warten.

 

Aber keine Sorge: Dank der intelligenten DETOX-Algorithmen und -Filterregeln müssen Sie nicht alle Links einzeln durchgehen und entscheiden, ob Sie sie ablehnen oder nicht. Wie Sie auf dem Bild unten sehen können, hat Link Detox aus 6.351.277 Links 5.890.639 Links herausgefiltert, da es sich um übermäßige Sitewide-Links und 89.560 gelöschte Links handelt. Das bedeutet, dass wir nur einen Bruchteil (mehrere Tausend) dieser Links durchlaufen mussten, die uns Probleme mit Google-Regeln bereiten könnten. Ich weiß, dass das immer noch eine große Menge ist, aber das sind viel weniger als 6 Millionen.

 

 

Ein weiteres cooles Feature des DTOX-Reports zeigt Ihnen das Level Ihres Domain-übergreifenden Detox-Risikos. Dies ist besonders nützlich, um einen kurzen Überblick über das gesamte Backlink-Portfolio zu erhalten und die weitere Vorgehensweise festzulegen. Nach dem ersten Link Detox-Bericht war unser DTOXRISK hoch und befand sich im roten Bereich.

 

 

Der Warnhinweis wird angezeigt, weil es sich um einen alten Bericht handelt. LinkResearchTools Software warnt Sie immer, wenn Sie Ihre Berichte neu berechnen müssen. Oder die vollständige Erklärung:

 

In diesem Bericht müssen die Risikostufen neu berechnet werden, da wichtige Aspekte wie die Klassifizierung von Keywords, neue Links, neue Bewertungen und das angezeigte DTOXRISK nicht vertrauenswürdig sind. Die Neuberechnung dauert nur ein paar Minuten und kostet Sie keine zusätzlichen Credits oder Quota.

 

Unserem ersten DTOX-Bericht sehen Sie unten. Es war nicht sehr gut. Wir mussten rund 11.000 Backlinks überprüfen und bei Bedarf für ungültig erklären. Diese Übersicht ist aus zwei Gründen nützlich: Sie können toxische Links auf einen Blick erkennen und Sie sehen Ihren Fortschritt, also viele Links noch ausgewertet und gegebenenfalls für ungültig erklärt werden müssen.

 

 

Um Ihne etwas Zeit zu sparen, hat LRT das Filter Slices Feature erstellt. Das ist im Grunde eine Verknüpfung oder eine Art Lesezeichen, das Ihnen hilft, Ihre Filter für später zu speichern. Das heißt, wenn Sie nur bestimmte Linkarten sehen möchten, können Sie die Daten schnell und kompliziert filtern.

 

 

Nachdem ich nun alle wichtigen Optionen erklärt habe, die Sie beachten müssen (um mit der Arbeit an Ihren Links zu beginnen), werde ich Ihnen zeigen, was ich getan habe, um die schlechten Links zu entfernen.

Schritt 3: Schlechte Links in LRT und der Google Console für ungültig erklären

Wenn Sie in der Tabelle oben auf den Link "Zeige mir diese Links" klicken, filtert Link Detox toxische Links automatisch heraus und bereitet diese für Sie auf. Die Tabelle unten zeigt Ihnen, wie diese Aufbereitung aussieht. Es werden hierbei nur Links mit hohem und überdurchschnittlichem DTOXRISK ausgewählt.

 

Nach der Auswahl von Links mit hohem und überdurchschnittlichem DTOXRISK, würde ich die Liste normalerweise stärker filtern, um die schädlichsten Links zuerst zu erkennen und bearbeiten zu können. Ganz einfach aus dem Grund, da sie unsere Domain am meisten gefährden und wir sie daher SCHNELLSTMÖGLICH ablehnen müssen. Die zusätzlichen Filterregeln sorgen dafür TOX1-, TOX2- und TOX3-Links herausfiltern. Ausführlichere Erklärungen zu den DTOX-Regeln finden Sie auf der Seite Link Detox Regeln. Zum Beispiel würde TOX1 bedeuten, dass die Domain in Google nicht indiziert ist, was oft ein Zeichen für eine Strafe ist. TOX2 bedeutet, dass das Thema der verlinkten Domain als gefährlich eingestuft ist, also zum Beispiel eine Malware oder ein Virus. TOX3 bedeutet, dass der DTOXRISK-Score für den berechneten Link vom Link Detox Genesis-Algorithmus als unnatürlich eingestuft wird.

 

 

In der nächsten Filterungsrunde könnte man noch “Power * Trust Dom” aufsteigend zu sortieren. Dies bedeutet, dass ich nur auf Websites schaue, die sehr schwach sind und keinen Link-Juice weitergeben oder die geringe Mengen an Link-Juice vererben. Sie brauchen diese Art von Websites nicht. Wenn Sie die Spalte für das Alter der Domain auf der rechten Seite überprüfen, werden Sie feststellen, dass es sich hauptsächlich um nicht indexierte Seiten handelt.

 

Nachdem ich alle Filterungen durchgeführt habe, wähle ich alle Links aus, indem ich auf das Kontrollkästchen unten links auf der Seite klicke. Nun erscheinen zusätzliche Optionen wie Beispiel Backlink-Bericht, Bulk-Analyse-Seiten, Hinzufügen zur Projekt-Blacklist usw. Für unseren Fall ist vor allem die Disavow-Link interessant. Wenn ich auf diesen Link klicke, werden alle zuvor ausgewählten Seiten mit einem Mausklick als ungültig markiert. Wie cool ist das denn?!

 

Die Standardeinstellung ist das Zurückweisen von Seiten. Manchmal muss ich jedoch die gesamte Domain aufgrund von Sitewide-Links ablehnen. Dies ist ebenfalls kinderleicht. Sie müssen nur auf das Dropdown-Menü in der Entwertungs-Spalte klicken und nun die Option auswählen, die die gesamte Domain für ungültig erklärt. Falls ich mir eine Seite schnell anschauen will, um zu entscheiden, ob ich sie für ungültig erkläre oder nicht, kann ich einfach auf "Link Detox Screener" klicken und so eine schnelle Vorschau einer Seite angezeigt bekommen.

 

 

Ich habe diesen Prozess wiederholt, bis ich alle Links/Domains entfernt habe, die ein hohes oder überdurchschnittliches DTOXRISK hatten. Natürlich konnte ich nicht alle Links auf einmal entfernen. Es gab einfach zu viele. Nach der Ablehnung in LRT muss das DTOXRISK neu berechnet werden und anschließend muss die Datei in der Google Search Console hochgeladen werden. Hierbei gibt es immer einige neue Links und die LRT-Software entdeckt ebenfalls ständig Neue.

 

 

Der letzte Schritt des Prozesses bestand darin, eine Google Disavow-Datei zu exportieren. Die Daten werden in einem bestimmten Format heruntergeladen und können direkt in der Google Search Console hochgeladen werden. Das Format ist für das Google Disavow-Tool vorgesehen. Einige Text-Editoren können sie nicht korrekt anzeigen. Meine Empfehlung ist es daher, die Datei nicht in Notepad zu öffnen, sondern WordPad für das richtige Layout zu verwenden.

 

So sieht es übrigens aus, wenn Google Ihre Überprüfungsanfrage ablehnt. Nachdem ich diese E-Mails erhalten hatte, war ich nicht sehr glücklich, aber ich habe weitergemacht.

Schritt 4: Link Detox Boost starten

Leider wusste ich zunächst nicht, dass Google die Disavow-Datei nicht automatisch bearbeitet. Deshalb haben wir anfangs wertvolle Zeit verschwendet und darauf gewartet, dass Google unsere Seite erneut prüft. Und Sie können mir glauben: Das Wartespiel mit Google kann ziemlich frustrierend sein!

 

Zum Glück habe ich Link Detox Boost entdeckt. Laut LRT-Knowledge Base zwingt dieses praktische Tool den Googlebot dazu, eine Website zu besuchen und die schlechten Links zu prüfen, die man für ungültig erklärt hat. Dabei wird erkannt, welche Links nun nicht mehr für Ihre Website zählen. Eine ausführliche Erklärung, wie Sie einen neuen Detox-Detox Boost-Report starten, finden Sie unter diesem Link. Es ist ziemlich einfach. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Es ist ein wahrer Lebensretter!

Schritt 5: Google Manual Penalty wurde entfernt

Nachdem wir den oben beschriebenen Prozess für mehr als ein Jahr ständig wiederholt haben, haben wir uns nun endgültig von der Strafe befreit. Das war ein sehr glücklicher Moment! Als ich am Morgen eine neue E-Mail von Google auf meinem Handy sah, habe ich vor Freude Luftsprünge gemacht. Buchstäblich. Meine Frau muss gedacht haben, ich hätte meinen Verstand verloren. Aber ich war wirklich glücklich! So sieht es übrigens aus, wenn Google Ihre Überprüfungsanfrage genehmigt. Juhu!

 

Obwohl Google keine Verbesserung in den Rankings oder den Suchergebnissen (SERP) garantiert, haben wir nach Entfernung der Strafe einen leichten Anstieg der SEO-Sichtbarkeit bemerkt. Sie können das im Bild unten sehen.

 

 

Und was ist SEO-Sichtbarkeit überhaupt?

Die SEO-Sichtbarkeit ist ein Messwert, der angibt, wie viel Prozent aller möglichen organischen Klicks (von SERPs) eine Website für ein bestimmtes Keyword erhält. Dies ist eine Metrik, die aus mehreren relevanten Suchfaktoren zusammengestellt wurde, mit denen berechnet wird, wie sichtbar eine Website in den organischen Ergebnissen einer Suchmaschine ist. Mit anderen Worten: Die SEO-Sichtbarkeit ist nicht in Bezug auf die blanken Traffic-Zahlen zu verstehen, sondern sie zeigt vielmehr Ihre Position in den SERPs gegenüber Ihren Mitbewerbern.

Disavow-Datei Audit

Ich kann Ihnen dringend empfehlen, von Zeit zu Zeit Ihre für ungültig erklärten Links zu überprüfen. Warum? Nicht nur Ihre Website ändert ständig SEO-Sichtbarkeit, Power und Trust. Auch bei anderen Websites ändern sich diese Faktoren. Das bedeutet, dass nach einiger Zeit Websites, die ein hohes oder überdurchschnittliches DTOXRISK hatten, nun wieder einen nützlichen Link-Juice liefern. Daher ist es wichtig, Ihre Disavow-Datei erneut zu überprüfen und festzustellen, ob es gute Backlinks gibt, die Sie nutzen können. Dies könnte auch einer der schnellsten Wege sein, Linkbuilding zu betreiben, da Ihr Link bereits auf diesen Seiten erscheint.

 

Damit Sie hiervon Gebrauch machen können, müssen Sie nur die zweite Option auswählen, während Sie einen Link Detox-Bericht starten. Ich führe genau diesen Prozess ebenfalls regelmäßig für unsere Website durch, da wir ca. 30% der Backlinks, die wir hatten, abgelehnt haben. Sie können beispielsweise auch festlegen, dass sich der Bericht wöchentlich erneuert. Unter diesem Link erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen.

Understanding-Google-Penguin

Finden Sie heraus, was Sie über Google Penguin wissen müssen, damit Sie Ihre Rankings verbessern können.

Wie Google bestätigte, bleiben Links neben Content und

"RankBrain" weiterhin der Ranking-Faktor Nr. 1.

Holen Sie sich das eBook jetzt und erfahren Sie,

wie Sie Google Penguin zu Ihrem Vorteil nutzen können.

Fazit

So einfach ist das. Die Überprüfung Ihres Backlinks-Portfolios sollte für Sie zum Standard werden. Genauso wie Sie regelmäßige Backups Ihrer Daten anlegen oder Ihr Buchhalter Ausgaben und Einnahmen verbucht. Stellen Sie sich vor, Sie vernachlässigen Ihre Buchhaltung für einige Monate. Ich bin mir sicher, dass wir alle wissen, wohin das führt. Nach einigen Monaten könnten wir Probleme mit den Behörden haben und Steuern zahlen – im besten Fall.

Das Gleiche gilt für Google. Wenn wir unsere Backlinks nicht beachten, verhält sich Google ähnlich wie ein Steuerprüfer und bestraft uns dafür, dass wir uns nicht um die Backlinks gekümmert haben. Daher empfehle ich Ihnen dringend, sich um Ihre Backlinks zu kümmern, bevor es zu spät ist und bevor Sie eine E-Mail über eine manuelle Google Abstrafung erhalten.

Diese Fallstudie wurde von Dragan Berak geschrieben - SEO Berater, Online Marketing Spezialist und stolzer Benutzer von LinkResearchTools und Link Detox. Dragan ist auch unser neuer Certified LRT Expert.

Dragan Berak ist der Lead SEO bei Chinavasion Ltd. - ein E-Commerce-Unternehmen, das alle Arten von Elektronik und Gadgets verkauft. Er ist ein Tech-Junkie, Marketing-Geek und Gadgets-Nerd. In der Welt des digitalen Marketings seit 2010, aber im Jahr 2014 fing er an, über SEO zu lernen und hörte seitdem nicht mehr auf. Dragan ist auch ein Spezialist für SMM, SEM und Affiliate-Marketing, aber seine große Liebe war und ist SEO.

Facebook Comments

Dragan Berak

HomepageFacebook
Dragan Berak is the Lead SEO at Chinavasion Ltd. - an e-commerce company which is selling all kinds of electronics and gadgets. He's a tech junkie, marketing geek, and gadgets nerd. In the world of digital marketing since 2010 but in 2014 started learning about SEO and didn't stop ever since. Dragan is also a specialist for SMM, SEM and affiliate marketing but his great love was and still is SEO. 


20 SEO Link Building Tipps für 2019

20 SEO Link Building Tips
Seit dem ersten Google Penguin Update wurde Link Building zu einer echten Herausforderung. Alte und spammige Link Building Taktiken starben

Wie Sie das Google Disavow Tool richtig verwenden

Google Disavow Tool Richtig Anwenden
Das Google Disavow Tool existiert schon länger. In diesem Artikel möchten über die richtige Verwendung des Disavow Tools schreiben. Wir

Neue LRT Pakete für 2017 – Superhero für Alle

Superhero-Agency-Plus
In den vergangenen Wochen haben wir unsere Produktpakete und Features überarbeitet, um wirklich allen Bedürfnissen entgegenzukommen. Damit unterstützen wir auch

Wie man eine Google Abstrafung repariert, Tutorial in 5 Einfachen Schritten

Google Penguin Penalty
Wenn Ihre Website von Google manuell bestraft wurde, lesen Sie dieses Tutorial, um herauszufinden, wie Sie die Strafe in nur

SEO Konkurrenzanalyse mit LinkResearchTools

Die Konkurrenzanalyse mit LinkResearchTools
Die Wettbewerbssituation in Google ist verschieden je nach Land, Sprache, Nische oder Suchbegriff. Daher ist es wichtig die Fähigkeit zu

Kunden sprechen für LinkResearchTools

William Sears - Growth & SEO bei LinkedIn

William Sears

"ein großer Teil des SEO-Erfolgs ist Ihr Backlink-Portfolio.

Sie müssen nicht nur verstehen, woher Ihre Links kommen, sondern Sie müssen in der Lage sein, Maßnahmen zu ergreifen, um diese Links zu verwalten. LinkResearchTools (LRT) ist eine unverzichtbare Sammlung von leistungsstarken Werkzeugen, um genau das zu tun. Ich bin ein langjähriger Kunde von LinkResearchTools und empfehle es jedem, der es ernst meint mit Links. "

Kenneth Chan, Gründer und CEO - Tobi

Kenneth-Chan

"Ihre Werkzeuge sind die besten in der Branche.

Der Service ist großartig.

Christoph, deine Leidenschaft ist ansteckend."

Larry Markovitz - SR. Direktor der Organischen Suche bei GroupM

larry-markovitz

"kontinuierliche Verbesserung der Ergebnisse unserer Kunden

LinkResearchTools und speziell Link Detox gibt uns handlungsfähige Einblicke, die die Ergebnisse unserer Kunden in den Suchmaschinen kontinuierlich verbessern. "

 

Klicken Sie hier für eine Menge mehr glückliche Nutzer von LRT und glückliche Unternehmen, die LRT lizenziert.

Recover - Protect - Learn - Grow. Erfahren Sie, wie LRT Ihnen helfen kann.

Haben Sie genug gehört, um eine Entscheidung zu treffen?

Nein? Sprechen Sie mit unseren Produktexperten und erhalten Sie ein individuelles Angebot.

Wollen Sie mit der Applikation arbeiten, nicht sprechen? Holen Sie sich einen ermäßigten Probezugang. Nur der Export funktioniert nicht.

Die bekanntesten Marken der Welt vertrauen LinkResearchTools (LRT).

Linkedin
swarovski
victoria' secret
mtv
intel
ebay